Start KnowHow Social Media TikTok für Unternehmen: So nutzen Sie die App für B2C

TikTok für Unternehmen: So nutzen Sie die App für B2C

Von
Elisa Breuer
25.09.2020
Lesedauer: 11 min
TikTok für Unternehmen: So nutzen Sie die App für B2C

TikTok erobert seit Anfang des Jahres 2020 die sozialen Netzwerke. Neben ausgefallenen Tanzvideos und Storytelling steigen jetzt auch Unternehmen in das Business ein. Ob Hashtag-Challenges oder ganze Marketing Kampagnen – den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Aber wie nutzen Sie die App zum organischen Marken- und Community-Aufbau? Und vor allem: Wie generieren Sie dadurch Neukunden?

tiktok b2c unternehmen

Die Anfänge: Von musical.ly bis TikTok

tiktok vine music.lyDie Idee zu einem Kurzvideo-Portal wurde bereits 2012 von der Social-Media Plattform Twitter ins Leben gerufen. Nachdem die App vine ihren Höhepunkt erreicht hatte, wird von Instagram eine Videofunktion gelauncht und sie verschwindet schlagartig von der Bildfläche. 

Einige Jahre später kommt das Konzept zurück: musical.ly. Auch hier steigen die Nutzerzahlen rasant in die Höhe und es öffnet sich ein neues Portal an Mini-Videoproduktionen. Der Hype hält an und lässt sich dieses Mal nicht von anderen sozialen Netzwerken vom Markt drängen. 

Doch auch musical.ly soll nicht für die Ewigkeit sein. Das chinesische Internet-Technologieunternehmen ByteDance kauft die App auf und überrascht die Nutzer: Neuer Name, neues Logo, neue Benutzeroberfläche und mehr Funktionen – TikTok mag musical.ly zwar unerwartet ersetzt haben, jedoch mit erfolgreicher Strategie. 

Obwohl die App anfangs eher kritisch von der Zielgruppe aufgenommen wird, sprechen die vielen Funktionen und die uneingeschränkte kreative Freiheit für sich und TikTok verzeichnet im Juli 2020 über 800 Millionen User.

Das Erfolgskonzept TikTok: Wie funktioniert das soziale Netzwerk? 

TikTok fungiert als soziales Netzwerk, das ausschließlich auf Videos mit einer Maximallänge von 60 Sekunden basiert.

tiktok benutzeroberfläche appAber worin steckt der enorme Erfolg? Ganz einfach, bei TikTok geht es nicht darum, ein perfektes Profil aufzubauen, sondern durch Individualität aus der breiten Masse hervorzustechen. TikTok lebt von Themen, die viele User ansprechen – wie Inspiration, Wissensaustausch oder Comedy. Allerdings generiert ein Video nur dann Aufmerksamkeit, wenn es individuell gestaltet ist.

Gerade die jüngere Zielgruppe, die sich primär aus der Generation Z zusammensetzt, steht für genau diese Einzigartigkeit.

In vielen sozialen Netzwerken sorgen Influencer mit ihrem Content für aktuelle Trends. Produkte, Musik oder Lifestyle – was sie liken polarisiert. Die Besonderheit bei TikTok besteht allerdings darin, dass kein großer Account ausschlaggebend für den Erfolg eines Videos ist. Auch kleine, unbekannte Accounts schaffen es, mit individuellem Content eine große Reichweite zu generieren. Selten werden spezifisch Profile oder einzelne Personen gesucht. Vielmehr wird über bestimmten Content wie Musik, Effekte oder Hashtags gesucht. Genau deshalb sind diese Elemente für die temporäre Aufmerksamkeit auf der Plattform wichtig. Wer einzigartigen Inhalt erstellt, wird hier auch dafür belohnt!

Durch eine KI wird der User Generated Content auf den einzelnen User zugeschnitten, den er dann auf seiner personalisierten For You Page (FYP) findet. Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, auf der FYP zu erscheinen, wird oft der Hashtag #foryou oder auch #fyp gebraucht. Denn auch bei TikTok helfen Hashtags, Aufmerksamkeit zu erzielen.

TikTok zum organischen Marken- und Communityaufbau 

Große Marken machen es vor: Zalando, Chefkoch, Mercedes. Alle generieren Content, der bei ihrer Zielgruppe ankommt. Sie nutzen die Zeichen der Zeit und die neuen Möglichkeiten, um ihre Marken aufzubauen.

chefkoch tiktok  tiktok zalando

TikTok Accounts von Chefkoch & Zalando

Damit stellt sich die Frage: Ist auch Ihr Unternehmen für TikTok geeignet? Wir zeigen Ihnen, wie Sie das herausfinden:

1. Zielgruppendefinition

Im Grunde kann jedes Unternehmen für unterschiedliche Zielgruppen auch auf TikTok Fuß fassen. Zwar ist die Gen Z am stärksten auf der Plattform vertreten, doch auch andere Generationen werden immer aktiver. 

Für einen erfolgreichen Communityaufbau ist eine präzise Zielgruppenanalyse ausschlaggebend.

  • In welcher Altersspanne befindet sich meine Zielgruppe?
  • Welche Interessen verfolgt meine Zielgruppe?
  • Welche Meinungen vertritt meine Zielgruppe?
  • Welche Musik hört meine Zielgruppe?
  • Wie aktiv ist meine Zielgruppe bei TikTok?
  • Welche Social-Media-Kanäle nutzt meine Zielgruppe noch?

Wer seine Zielgruppe kennt, weiß mit welchem Content er Aufmerksamkeit generiert und wie er die User an die Marke bindet. Dazu eignet sich die Erstellung einer Persona im Rahmen der eigenen Social-Media-Strategie

Um die Aufmerksamkeit der eigenen Zielgruppe zu generieren, bietet sich eine ausführliche Recherche an: Welche Sounds nutzt meine Zielgruppe? Welche Elemente kommen immer wieder vor? Ist das definiert, kann der Content darauf ausgerichtet werden.

2. Content Creation & Communityaufbau

Nachdem Sie eine klare Vorstellung der eigenen Zielgruppe haben, steht der Aufbau einer eigenen Community und die Contententwicklung an. Denn: Content is king!

tiktok contentWenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, wissen Sie welche Inhalte sie interessieren. Der zweite Schlüsselfaktor bildet sich aus der Selbstdarstellung: Was möchten Sie zeigen? Treffen Sie genaue Überlegungen, welche Interessen Sie selbst und welche Ihre Zielgruppe verfolgen. Dadurch lassen sich anschließend einzelne Content-Elemente erstellen. Somit erreichen Sie eine präzise Vorstellung der zukünftigen Postings. 

Zur Vorbereitung des Contents sollten Sie auch hier gezielte Überlegungen anstellen:

  • Was will Ihre Zielgruppe sehen?
  • Was wollen Sie zeigen?
  • Welche Inhalte sind für die Plattform TikTok geeignet?
  • Wie passen Sie Ihren Content auf TikTok an? (Element-Auswahl)
  • Was sind die aktuellen Trends bei TikTok? (Musik, Challenges, Effekte)

Da TikTok primär aus Videos besteht, sollten die Überlegungen auch in Richtung Videoproduktionen gehen. Hier hilft die App selbst: Es werden prinzipiell keine weiteren Tools benötigt. Alle vorhandenen Funktionen der App können zu einer simplen, aber kreativen Gestaltung genutzt werden. 

TikTok FunktionenBehalten Sie Ihre Zielgruppe im Auge und lassen Sie sich von den Möglichkeiten der App inspirieren. Probieren geht über Studieren!

Ein direkter Communityaufbau ist nicht so einfach möglich wie bei anderen Social Media Plattformen. Bei TikTok zählt nämlich nicht das Gesamtbild eines Accounts, sondern vielmehr der aktuelle Content. Und auch dieser ist in kurzer Zeit vergänglich. Deshalb müssen Sie kontinuierlich mit Ihrer Community arbeiten. 

Unser Tipp: Gehen Sie auf die Trends ein und zeigen Sie dort Präsenz

Durch Ihren TikTok-Account zeigen Sie Ihrer Community, dass Sie sich kontinuierlich mit neuen Möglichkeiten, wie der Erweiterung Ihres Marketing-Mixes, auseinandersetzen. Über die recht junge App haben Sie auch die Chance, Ihrer Community mehr Insights in Ihr Unternehmen zu gewähren: Darunter fallen Einblicke in den Arbeitsalltag, die Produktionen oder besondere News, wie bevorstehende Events. Es bietet sich außerdem auch immer an, den Usern zu visualisieren, warum Ihre Marke besonders ist. Sehen Sie TikTok nicht als einzigen Teil Ihres Marketing-Mix, sondern als eine sinnvolle Ergänzung.

Produzierte Videos müssen nicht nur auf TikTok bleiben, sondern können auch einfach über andere Kanäle geteilt werden. Instagram bietet die Möglichkeit Videos als Feed, IGTV oder Reel hochzuladen. Dies ermöglicht TikToks auch auf anderen Plattformen zu teilen. Dadurch kann die Aufmerksamkeit auf den TikTok Account erreicht werden, aber auch die Reichweite erhöhen. Instagram zählt zu einem der wichtigsten Marketing-Instrumente, weshalb ein Kanal, den anderen nicht ausschließt, sondern eine Verknüpfung sinnvoll ist. 

Auch TikTok lebt von der ständigen Interaktion der User. Gerade Unternehmen sollten darauf achten, ihre Community zu unterstützen – durch ein Like oder einen netten Kommentar. Denn das kommt auf gutem Wege zurück!

3. Markenaufbau & Neukundengewinnung

tiktok appTikTok bietet sich hervorragend als Marketinginstrument zum Markenaufbau an. Über Hashtag-Challenges werden User dazu aufgerufen, ihre Kreativität auszuleben und einzigartige Videos zu Ihrer Marke zu produzieren (siehe #Tipp 1: HASHTAGS). Dadurch wird nicht nur die Community aufgebaut und einbezogen, sondern auch potenzielle Neukunden können auf die Marke aufmerksam gemacht werden. 

Der Einstieg als Unternehmen bei TikTok sollte zur Marke passen. Gefährlich wird es, sobald zwanghaft versucht wird, auf Trends aufzusteigen. Gerne dürfen Trends verfolgt werden, allerdings sollten die produzierten Videos repräsentativ für die eigene Marke sein und nicht als Unterhaltung für wenige Viewer dienen. 

Aus diesem Grund sollte im Vorfeld definiert werden, wie die Marke sich präsentieren möchte und wie dies in das Konzept von TikTok passt. Folgende Fragen können helfen:

  • Wie können Trends umgesetzt werden?
  • Wie zeigen Sie, weshalb Ihre Marke besonders ist?
  • Welche Vorteile zieht die Community aus meiner Marke?
Binden Sie die Community jederzeit mit ein und nutzen Sie die Plattform als Möglichkeit, sich als modernes Unternehmen zu zeigen, das kontinuierlich neue Chancen nutzt.

Reichweite generieren: Wer sieht meine TikToks überhaupt?

TikTok arbeitet mit einer KI, die den Usern nach gewisser Zeit primär Content ausspielt, für die sie sich interessieren. Doch mit wenigen Tipps lässt sich die Wahrscheinlichkeit erhöhen, auf der For You Page von vielen Nutzern zu landen. 

Neben abonnierten Accounts tauchen auch immer wieder Inhalte auf, die zu den eigenen Interessen passen. Das liegt daran, dass häufig genutzte Elemente auch als “Interessen” gewertet werden. Somit besteht die Möglichkeit über bestimmte Hashtags, Musiksequenzen oder benutzten Elementen für viele Nutzer sichtbar zu sein.

#Tipp1: HASHTAGS

Nutzen Sie aktiv Hashtags, um Inhalte eines Videos einem bestimmten Kollektiv zuzuordnen. Es gibt immer wieder populäre Hashtags, die Sie nutzen können, um Ihre Reichweite zu erhöhen. Der Inhalt steht dabei nicht direkt in Verbindung mit dem Hashtag. Beispielsweise haben #foryou #foryoupage #fyp oder #viral keinen Bezug zum Video, erhöhen dennoch mit hoher Wahrscheinlichkeit die Reichweite des Videos. Verfolgen Sie mit Ihrem TikTok einen bestimmten Trend oder eine aktuelle Challenge sollten Sie auch die entsprechenden Hashtags verwenden.

Hashtag-Challenges

guess tiktok inmydeinimUnternehmen machen sich Hashtags gerne zu Nutzen, indem sie eigene Hashtag-Challenges starten. Die Kosten für eine Branded Hashtag-Challenge liegen im unteren sechsstelligen Bereich. Um eine erfolgreiche Challenge zu starten, müssen im Vorfeld einige Faktoren genau recherchiert und geplant werden, wie zum Beispiel die aktuelle Situation bezüglich Corona: Werden die Abstandsregeln eingehalten? Ansonsten kann diese Strategie schnell zu einem Flop werden und die User wenden sich von der Marke ab.

Das Unternehmen wählt einen passenden, aber individuellen Hashtag, der in Verbindung mit einem Produkt steht. Außerdem stellen die Unternehmen eine einzigartige Aufgabe an die User. Der Nutzer wird angeregt, sein eigenes Video zu der jeweiligen Challenge unter dem Hashtag zu posten. Es ergibt sich ein Kollektiv an Inhalten in Verbindung mit der Marke, meist mit der gleichen Tonsequenz.

Beispielhaft für eine erfolgreiche Hashtag-Challenge steht #inmydenim von Guess. Hier wurden die User aufgerufen, sich zuerst in bequemer Kleidung zu zeigen und anschließend in modischen Jenas-Outfits der Marke. Damit generierte das Unternehmen weltweit 52.1 Millionen Klicks. Eine Win-Win-Situation: Der User verbindet Ihre Marke mit Spaß und Kreativität und gewinnt Reichweite und Sie ebenso.

Weitere erfolgreiche Branded-Hashtag-Challenges:

#Tipp 2: MUSIK

Ein unverzichtbares Element der TikToks ist die Musik-Funktion. Über diese lässt sich nicht nur ein passender Sound in das Video einfügen, sondern darüber können auch gezielt ähnliche Inhalte gesucht werden. Deshalb gilt hier wieder: Gehen Sie mit den Trends!

Gerne wird populäre Musik aus den Charts genutzt. Das Besondere daran ist, dass sich häufig ähnliche kreative Köpfe mit ähnlichen Ideen zusammenfinden, die wiederum ein Kollektiv unter einem bestimmten Lied bilden.

Für Unternehmen lässt sich diese Funktion ebenfalls simpel umsetzen. Auf der TikTok-eignen Trend-Seite lassen sich beliebte Musiksequenzen entnehmen, die gerade aktuell sind. Somit taucht Ihr eigenes produziertes Video in einer aktuellen und trendigen Sammlung auf.

#Tipp 3: INDIVIDUALITÄT

Das Wichtigste bei der Produktion von TikToks: Individualität statt Massenware.

Stellen Sie sich die Frage: Wie können Sie Ihr Produkt individuell für Kunden präsentieren? Einzigartige Videos stechen aus der Masse hervor und bleiben im Kopf. Dieser Aspekt lässt sich einfach in die Marketing-Strategie aufnehmen. Zeigen Sie Ihren Usern, wie besonders Sie sind! Dabei darf allerdings nicht vergessen werden: Individuelle Videos sind nicht wegen der vielen Elemente interessant, sondern wegen des Inhalts!

Beachten Sie: Der User entscheidet in weniger als drei Sekunden, ob ihm der Inhalt des TikToks gefällt oder nicht. Deshalb gilt es, den User in den ersten Sekunden an das Video zu fesseln.

#Tipp 4: ELEMENTE

Unter die Kategorie Elemente fallen Filter, Effekte oder andere Funktionen, die ebenfalls wie Hashtags und Musik im Kollektiv gesammelt werden. Nutzen Sie also jegliche Elemente mit Bedacht und informieren Sie sich auch hier regelmäßig über die aktuellen Trends.

Wer mit populären Elementen wie der Greenscreen Funktion, oder dem Bling-Effekt arbeitet, wird über die Suchfunktion der jeweiligen Elemente gesehen. Außerdem wird Usern, die sich für diese Elemente interessieren, der Inhalt häufiger ausgespielt als Videos ohne zusätzliche Elemente.

Informieren Sie sich genau über Ihre Zielgruppe:

  • Wie gestalten sie ihre Videos?
  • Unter welchen Elementen finden sich ähnliche Inhalte?
  • Kann ich durch populäre Elemente auch Neukunden erreichen?

#Tipp 5: DUETT/REAKTIONEN

Gibt es Videos zu relevanten Themen Ihres Unternehmens, sollten Sie zusammen mit der Community arbeiten. TikTok bietet eine Duett/Reaktions-Funktion, die dem User die Möglichkeit gibt, auf ein Video zu reagieren oder gar den Inhalt zu kopieren. Dadurch wird der Kontakt zu anderen Nutzer aufgebaut und Sie generieren Aufmerksamkeit. Wie in jedem Punkt gilt: Seien Sie kreativ und achten Sie mehr auf den Inhalt Ihrer Videos als auf durchdachte und aufwendige Produktionen.

Die Benutzeroberfläche & wichtigsten Funktionen

Die Benutzeroberfläche ist für die Handhabung sehr simpel gestaltet, was eine schnelle und einfache Videoproduktion erlaubt. User haben die Freiheit aus einer Vielzahl von kategorisierten Elementen zu wählen, um den Inhalt der TikToks individuell zu designen

Element Funktion
EffekteEffekte unterstützen die Aussagekraft der Videos. 
Sie werden aber auch häufig in Zusammenhang mit Challenges eingesetzt.
FilterDurch Filter werden die Farben des Videos hervorgehoben und verstärkt. 
Besonders beliebt bei Usern sind Filter die einzelne Körperpartien intensiviert werden, 
wie beispielsweise die Augenfarbe.
MusikIn der Musik- oder Sound-Funktion finden sich nicht nur die beliebtesten Lieder
sondern auch Sound-Aufnahmen die Lipsync Videos ermöglichen.
Weitere
Funktionen
Neben den drei wichtigsten Funktionen finden sich noch weitere Möglichkeiten, 
wie das Beschleunigen/Verlangsamen eines Videos,
ein Timer oder verschiedene Templates,
die zur Erstellung von Foto-Collagen in Video-Format genutzt werden.

Datenschutz – Kritik an TikTok

tiktok krietik datenschutz google sucheAuch wenn im Vordergrund alles bunt und spaßig aussieht, gerät TikTok immer wieder ins Zentrum der Kritik. Da gerade junge User TikTok nutzen, wird vor allem der Jugend-, aber auch der Datenschutz kritisiert.

Längst ist TikTok zum Ort politischer Auseinandersetzung geworden: So sperrte Indien TikTok im ganzen Land und auch in den USA gibt es ein großes Hin und Her zwischen Regierung und Wirtschaft, wie mit der App umgegangen wird. Hintergrund ist die Nähe chinesischer Unternehmen zur Regierung. Konkret besteht die Angst, dass wichtige Daten mit der Zentralregierung in Peking geteilt werden. So wurde die App aus Sicherheitsgründen bereits auf Geräten der US-Armee verboten. Außerdem wird darauf aufmerksam gemacht, dass die App die Zwischenablage von iOS-Geräten kopiert und speichert.

Das Unternehmen reagierte auf die Kritik und lässt neben der Veröffentlichung eines Transparenz-Berichts auch ein Transparency Center in Los Angeles bauen. Dieses soll den Usern konkrete Einblicke im Umgang mit persönlichen Daten und Missbrauch-Meldungen ermöglichen.

Unserer Meinung nach überwiegen die Vorteile deutlich den möglichen Risiken, auch wenn wir das Thema Datenschutz natürlich sehr ernst nehmen. Dennoch sollten Sie die Berichterstattung über TikTok weiterhin verfolgen, um mögliche Risiken für Ihr Unternehmen zu minieren.

Fazit: TikTok für Ihr Unternehmen?

TikTok bietet mit den vielen Funktionen ein perfektes Tool, um schnell kreative Videos zu erstellen. Auch "unperfekte" Videos sind bei Usern beliebt, was bedeutet, dass vielmehr die Einzigartigkeit und Kreativität im Fokus steht. Wer mit TikToks auffallen will, muss aus der Masse hervorstechen!

TikTok für Unternehmen bietet sich deshalb so gut an, da über die Plattform einfach die Aufmerksamkeit der Generation Z generiert werden kann. Durch Branded-Hashtag-Challenges, können potenzielle Neukunden dazu aufgerufen werden, sich mit der Marke zu identifizieren und dieser ein Gesicht auf dem sozialen Netzwerk zu geben.

Wenn Sie darüber nachdenken, TikTok in Ihren Marketing-Mix zu integrieren, sollten Sie im Voraus klären, welches Ziel erreicht werden soll. Darauf können Sie Ihre Strategie ausrichten und einfacher Ihre Ressourcen planen. 

Falls Sie dabei oder bei der Entwicklung einer Social Media Strategie Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.

https://www.trafficdesign.de/sites/default/files/styles/twittercard/public/tiktok_twittercard.jpg?itok=wpVNcyW8
Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Durchschnitt: 4.6 (9 votes)
Bild des Benutzers elisa
Elisa Breuer
Während meines Studiums des Tourismusmanagements hat mich vor allem der Online Marketing Bereich sehr interessiert. Bei TrafficDesign schreibe ich SEO Texte, erstelle Visuals und verfasse Social Media Postings. So kam es, dass auch mich das TikTok-Fieber gepackt hat und ich mich näher mit diesem komplexen, aber spannenden Thema für das Unternehmensmarketing auseinandergesetzt habe!
Hinweis: Dieser KnowHow-Artikel wurde von Elisa innerhalb eines Praktikums verfasst und von uns vor der Veröffentlichung auf Richtigkeit überprüft.

Brauchen Sie Unterstützung bei diesem Thema?

Sprechen Sie uns unverbindlich an und lassen Sie sich von uns beraten.

Anfrage schicken »


Kommentieren Sie diesen Artikel!

Schreiben Sie einen Kommentar und Sie bekommen zeitnah eine Rückmeldung von uns.

Kommentare

Bild des Benutzers Jonas
Jonas - 25. September 2020 - 17:31

Super geschrieben und natürlich herzlichen Dank für die wertvollen Tipps. Liebe Grüße aus Berlin

Bild des Benutzers Helena
Helena - 20. Oktober 2020 - 10:53

Vielen Dank und wir freuen uns darüber, geholfen haben zu können. Viele Grüße aus Köln zurück!

Bild des Benutzers Jannis
Jannis - 14. Oktober 2020 - 12:34

Für mein Business ist das Thema Marketing extrem relevant. Und TikTok wird in Bezug auf Marketing auch immer wichtiger. Da kommt so ein Artikel gerade richtig!

Bild des Benutzers Helena
Helena - 20. Oktober 2020 - 10:52

Danke, Jannis! Das nehmen wir genauso wahr. Sowohl im organischen Bereich als auch im Paid Advertising steigt die Relevanz von TikTok enorm.

Kommentar verfassen