Start KnowHow Social Media Canva – 10 Content Design Tipps für Instagram und Co.

Canva – 10 Content Design Tipps für Instagram und Co.

Von
Caroline Neissen
24.08.2022
Lesedauer: 11 min
Canva – 10 Content Design Tipps für Instagram und Co.

Sie möchten professionelle Instagram Posts, Ad Visuals oder Grafiken gestalten – und Photoshop ist Ihnen zu komplex? Dann ist Canva genau das Richtige für Sie. Ob lizenzfreie Fotos, Elemente oder Animationen – das Design-Tool Canva hat viel zu bieten, wenn es um die gestalterische Content-Erstellung geht.

Mit kleinen Tipps und Tricks designen Sie mithilfe von Canva ohne großes Fachwissen qualitativ hochwertige Beiträge. Neben der intuitiven Handhabung des Design-Tools gibt es einige versteckte Funktionen, die Ihren visuellen Content auf ein neues Level heben. In diesem Artikel erfahren Sie alles rund um das Grafik-Programm und wie Sie im Handumdrehen professionelle Designs erstellen.

Canva 10 Tipps

Was ist Canva?

Startseite des Design-Programms Canva

Canva ist eine benutzerfreundliche Grafikdesign-Plattform, die über den Internet-Browser genutzt wird. Alternativ steht eine mobile Version mit App für das Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Die unzähligen Features und die intuitive Handhabung machen Canva zu dem Design-Tool schlechthin:

  • Lizenzfreie Fotos,
  • Videos und Musik,
  • zahlreiche Elemente und Animationen,
  • eine intelligente Größenanpassung
  • und Vorlagen für jedes Format

erleichtern den (zeitlichen) Aufwand Ihrer Design-Erstellung. 

Viele Möglichkeiten, die Canva bietet, sind in der kostenlosen Version verfügbar. Für einige Funktionen und Tricks benötigen Sie jedoch die kostenpflichtige Canva Pro Version. Diese können Sie 30 Tage kostenfrei testen. 

Kostenlose und Pro-Version von Canva im Vergleich

Warum Sie Canva nutzen sollten: 9 Funktionen, die Ihr Content Design besonders machen

Sie denken, Canva sei nicht professionell genug und biete zu wenig Möglichkeiten, um Ihre Vorstellungen zu visualisieren? Da liegen Sie falsch! Wir haben für Sie die besten Tipps und Tricks des Tools aus dem Alltag unseres Content-Teams zusammengefasst, damit Sie in nur wenigen Klicks den besten Content erstellen können. 

1. Vorlagen, Formate und die intelligente Größenanpassung

Canva stellt zahlreiche Design-Vorlagen zur Verfügung, die lediglich mit dem individuellen Inhalt gefüllt werden müssen. Dazu zählen Vorlagen für Instagram-Posts und Storys. Die Nutzung der Vorlagen vereinfacht Ihren Arbeitsablauf enorm, denn Sie müssen das ausgewählte Design bloß anpassen. Ob Social Media Posts, Infografiken oder Poster: Canva verrät Ihnen die perfekte Größe für Ihr Format. Das ist besonders für Design-Anfänger:innen ein großer Vorteil.

Design-Vorlagen-Übersicht bei Canva

Die Vorlagen bieten sich perfekt an, wenn es sehr rasch gehen muss. Ein gesamtes Template selbst zu gestalten, funktioniert mit Canva jedoch auch und hebt die Individualität Ihrer Marke hervor.

Gut zu wissen: Wenn Sie während der Content-Erstellung bemerken, dass Sie das Design doch in einer anderen Größe oder einem anderen Format benötigen, übernimmt Canva die intelligente Größenanpassung. So können Sie beispielsweise einen Instagram Post mit nur drei Klicks in eine Instagram Story verwandeln.

Suchfunktion in Canva

Für Carousel Posts bietet Canva auch hier die optimalen Voraussetzungen, um mehrere Seiten hintereinander zu gestalten. Hilfslinien helfen Ihnen dabei, die gleichen Abstände zu wahren.

Hier werden Carousel Posts in Canva erstellt

Unser Tipp: Das Online-Tool „Pinetools“ kann Ihre Postings so cutten, dass daraus gleich große Slides entstehen, die einzeln heruntergeladen werden können, um einen Carousel Post zu erstellen.

Mit Pinetools kann man Postings cutten

Carousel Posts gehören mittlerweile fest zu den Trends auf Instagram. Die Slideshow ermöglicht der betrachtenden Person ein Durchstöbern und ein Stück-für-Stück-Konsumieren. Carousel Posts regen also direkt zu einer Aktion an – die Betrachter:innen müssen swipen, um mehr Informationen zu erhalten. Das Format hilft Ihnen dabei, aufregenden und informativen Content auf eine neue Art zu erstellen, der auch potenzielle Follower:innen und Kund:innen anspricht. Des Weiteren ist die Rezeptionsdauer bei Slide-Posts höher, was sich positiv auf Ihre Reichweite auf Instagram auswirken kann.

Wie Sie eine komplette Social Media Strategie in 7 Schritten entwickeln, erfahren Sie ebenfalls in unserem KnowHow-Bereich.

2. Markenunterlagen und Ordnung 

Bei Canva können Sie sowohl Ihr Branding-Kit, als auch Ihre Markenunterlagen ganz einfach hinterlegen. So haben Sie immer schnellen Zugriff auf:

  • Logos
  • CI-Farben
  • Schriftarten

Das Logo hinterlegen Sie im Idealfall mit transparentem Hintergrund – so können Sie es unkompliziert in jedes Design einfügen und vielseitig nutzen. Wenn die Brandingfarben in den Markenunterlagen hinterlegt sind, werden diese bei der Design-Erstellung direkt vorgeschlagen. Das spart Ihnen die Mühe, die Farbcodes immer wieder aufs Neue eingeben zu müssen. Sie können auch Ihre Standard-Schriftart hinterlegen, sodass diese automatisch angezeigt wird, wenn Sie in einem neuen Design einen Text verfassen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Schriftarten von Kund:innen zu implementieren.

Tipp: Laden Sie eigene Schriftarten bei Canva hoch und speichern Sie diese in den Markenunterlagen ab, sodass Sie sie jederzeit griffbereit haben.

Schriftarten und Logos bei Canva hochladen

Wer länger mit Canva arbeitet, wird bemerken, dass sich die Designs mit der Zeit häufen. Um den Überblick zu behalten, bietet das Design-Tool eine praktische Ordnerstruktur, in der Sie Ihre Ordner nach verschiedenen Design-Projekten sortieren können.

Ordnersturktur von Canva

3. Lizenzfreie Fotos, Videos, Elemente und Musik

Canva bietet nicht nur zahlreiche Vorlagen – Sie können sich auch an einer Bandbreite lizenzfreier Materialien bedienen, die Ihren Content Designs den letzten Schliff verpassen. Dazu gehören:

  • Fotos
  • Videos
  • Elemente 
  • Audio-Dateien

Lizenzfreie Materialien bei Canva am Beispiel  Fotos

Tipp: Suchfilter verwenden! Um das perfekte Foto, Video, Element oder den passenden Song für Ihr Design zu finden, ist es sinnvoll, mit einem Schlagwort danach zu suchen. Geben Sie im Filter einen Farbcode ein, schlägt Ihnen Canva automatisch Fotos, Videos und Elemente in Ihren Branding-Farben vor.

4. Videos, GIFs und Animationen

Bewegung im Bild ist ein wahrer Eyecatcher für den Betrachter. Damit Ihr Instagram Feed spannend und abwechslungsreich bleibt, bietet es sich an, nicht nur Fotos zu posten – bringen Sie Animationen ins Spiel. Videos, GIFs und kleine Bewegungen im Bild lenken die Aufmerksamkeit auf sich und erhöhen die Verweildauer des Betrachters. Sie müssen dazu keine umständlichen und professionellen Videoaufnahmen machen. Meistens reicht es völlig aus, einen Teil Ihres Designs zu animieren. 

Canva bietet hier einige Möglichkeiten, um Ihr Content Design möglichst erinnernswert zu machen: Sie können ganz einfach einzelne Elemente und Textabschnitte in Ihrem Design über den „Animationen“-Button animieren und so Ihr ursprüngliches Bild in ein Video oder GIF verwandeln. Zusätzlich können Sie auch die Anzeigedauer der einzelnen Seiten bestimmen.

Darüber hinaus können Sie bereits fertige Videos bei Canva hochladen und bearbeiten:

  • Schneiden 
  • Elemente einfügen und animieren
  • Text einfügen 
  • Fotos einfügen 
  • Musik hinterlegen
  • Musik ein- und ausfaden

Natürlich sind die Features der Video-Bearbeitung von Canva nicht mit komplexen Schnittprogrammen wie Adobe Premiere zu vergleichen. Für kleine Highlights in Ihrem Instagram Posting reicht Canva allerdings völlig aus.

Seitenanimationen bei Canva

Außerdem bietet Canva Ihnen die Möglichkeit der Seitenanimation. Dabei wird die ganze Seite mit einer Animation bedeckt. Mit einem Rechtsklick auf das Plus unten bestimmen Sie Übergänge zwischen den Seiten und verpassen dem Video so einen flüssigeren Verlauf. Ebenfalls haben Sie dadurch die Gelegenheit, Ihr Video mit modernen Effekten zu gestalten.

Bearbeitungsoberfläche und Vorschläge für die Textanimation eines Canva-Posts von TrafficDesign

Fügen Sie die Animationen zusammen, können Sie Ihr Design in einer gesamten MP4-Datei herunterladen, sodass ein animiertes Video entsteht – inklusive einfliegender Schrift, blinkendem Logo etc.

Design von Canva als MP4-Datei herunterladen

5. Teamarbeit

Designs zum Ansehen und Bearbeiten bei Canva teilen

Meistens sind mehrere Personen für ein Design zuständig. Damit die Zusammenarbeit problemlos funktioniert, bietet Canva verschiedene Möglichkeiten:

  • Weitere Personen zu der gemeinsamen Arbeit an einem Design einladen.
  • Mit mehreren Personen live in einem Design arbeiten.
  • Designs als Vorlage freigeben. Der/Die Empfänger:in speichert sich das Design als Kopie ab.
  • Designs zur Ansicht freigeben. 
Anders als bei Photoshop & Co. können Sie hier mit der nützlichen Kommentarfunktion arbeiten. Bei der gemeinsamen Arbeit an einem Design ist diese eine große Hilfe. Die direkte Kommunikation in Ihrem Design vereinfacht die Bearbeitung und Sie haben das Feedback direkt vor Augen.

6. Background Remover & transparente PNGs

Häufig wird nur ein Element eines Fotos benötigt. Den Hintergrund manuell zu entfernen, ist häufig mit Aufwand verbunden. Canva bietet hier die Funktion „Background Remover“: Das Design-Tool erkennt den Hintergrund automatisch und entfernt ihn. Wenn Sie mit der Ausführung nicht zufrieden sind, besteht die Möglichkeit, den Ausschnitt mit einem Pinsel anzupassen – weitere unerwünschte Bereiche können gelöscht und ungewollt gelöschte Bereiche wiederhergestellt werden. 

Hintergrund bei Canva-Design manuell entfernen

Hintergrund bei Canva-Design entfernen

Falls Sie ein einzelnes Element – beispielsweise ein Logo – komplett ohne Hintergrund abspeichern möchten, müssen Sie vor dem Download ein Häkchen beim transparenten Hintergrund setzen.

Element bei Canva ohne Hintergrund abspeichern

7. Schnelle Farbänderung

Farben bei Canva ändern durch Farbpalette

Sie sehen sich Ihr Design nochmal an und die Farben gefallen Ihnen nicht mehr? Jedes einzelne Element neu zu färben ist ziemlich lästig. Canva macht es Ihnen leicht: Mit nur einem Mausklick bietet es die Funktion, mehrere Elemente gleichzeitig einzufärben

Wenn Sie mehrere Elemente in derselben Farbe einfärben möchten, bietet Canva Ihnen die Option „Alle ändern“ an. Hierfür klicken Sie ein Element an und wählen Ihre Wunschfarbe aus. Daraufhin öffnet sich unten das entsprechende Feld und alle gleichfarbigen Elemente werden in der neuen Farbe eingefärbt.

Canva bietet noch ein weiteres Feature, um die Farbe eines Elements schnell zu ändern: die Farbrolle. Mit der Farbrolle können Sie die Farbe eines Elements kopieren und mit einem Klick in einem anderen Element einfügen – das funktioniert auch mit dem Übertragen von Schriften und Größen.

8. Smartmockups und Rahmen

Smartmockups-Funktion bei Canva

Sie haben eine schöne Infografik oder einen ansprechenden Banner erstellt und möchten, dass Ihr Design bestmöglich zur Geltung kommt? Zur einfachen Aufwertung und zum idealen Promoten Ihres Designs stellt Canva zahlreiche Smartmockups zur Verfügung, darunter beispielsweise in Form von: 

  • iPhone 
  • iMac
  • iPad
  • Smartphone 
  • Laptop 
  • Tablet 
  • Bilderrahmen 
  • Postkarten

Es gibt verschiedene Wege, wie Sie zu den  Mockups gelangen. Klicken Sie auf ein Foto im Design, um über Effekte zu den Smartmockups zu gelangen. Dieser Weg bietet sich an, wenn Sie noch unsicher sind,

  • wie genau Sie das Foto in Ihrem Content Design einbetten möchten
  • oder wenn Sie geplant haben, das Mockup als gesamten Hintergrund zu nutzen.

Falls Sie schon genauere Vorstellungen haben, können Sie ganz einfach über Fotos und Elemente danach suchen: 

  1. Fotos/Elemente
  2. Suchen
  3. „Smartmockups / Mockups / Mockup iPhone / …“
  4. Mockup in das Design ziehen
  5. Foto in das Mockup ziehen
  6. (mit Doppelklick den Ausschnitt des Fotos anpassen)

Smartmockups von Canva - Beispiele

Wer sein Foto ohne Smartphone- oder Computerrahmen in eine Form – Kreis, Rechteck, Dreieck etc. – bringen möchte, kann die Funktion Rahmen nutzen. Die Rahmen sind in der Menüleiste über „Elemente“ zu finden. Hier hält Canva zahlreiche Formen bereit, in die Sie Ihr Foto ganz einfach hineinziehen können.

9. Schatten

Ihr Motiv wirkt, als würde es nicht in das Design gehören und Sie wissen nicht, wie das Foto besser zur Geltung kommen soll? Die Antwort lautet: Schatten!

Die Nutzung von Schatten lässt jedes langweilig wirkende Element oder Foto lebendig erscheinen. Auch hier bietet Canva mehrere Möglichkeiten, den Schatten einzufügen. Ähnlich wie bei den Mockups gibt es die Möglichkeit, das Foto anzuklicken und über den Button „Bild bearbeiten“ zu den Schatten zu gelangen. Hier können Sie sich zwischen sechs verschiedenen Perspektiven entscheiden und Versatz, Winkel, Farbe, Transparenz und den Weichzeichner des Schattens manuell anpassen. 

Eine weitere Möglichkeit, Ihrem Design mehr Dimension zu verleihen, bietet Canva über Fotos. Geben Sie „Schatten“ in die Suchleiste ein, um einige Auswahlmöglichkeiten zu erhalten. Dies ist der beste Weg, um den Schatten manuell und möglichst individuell in Ihr Content Design einzufügen.

Tipp: Die zweite Variante lässt sich auch bei Elementen anwenden.

Schatten bei Canva einfügen

10. Logos & Elemente einfärben

Falls mal ein Logo oder ein Element nicht die gewünschte Farbe hat, die zum Design passt, dann bietet Canva auch dafür eine Lösung. Mit der Funktion „Zweifarbton“ ändern Sie mit nur wenigen Klicks die Farbkombi des ausgewählten Objektes.

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Das gewünschte Objekt auswählen
  2. Eine beliebige Option der Zweifarbton-Funktion auswählen
  3. Die Bearbeitung der Option auswählen
  4. Farben nach Belieben auswählen

Canva und Online Marketing

Qualitativ hochwertige Instagram Posts und Ads zeigen Ihren Kunden, dass Sie Ahnung von der Content-Erstellung haben. Sie legen Wert auf Details und wissen immer, was aktuell im Trend ist: Das festigt das Vertrauen Ihrer Zielgruppe und Ihr Content spricht potenzielle Kunden an. 

Zwei Bereiche spielen bei der Content-Erstellung eine wichtige Rolle:

Design

Inhalt

Diese Fragen sollten Sie sich vor der Veröffentlichung Ihres Posts stellen:

DesignInhalt
  • Ist mein Design qualitativ hochwertig?
  • Passt mein Design zu den CI-Farben?
  • Passt mein Design in den Feed?
  • Fokussiert sich mein Design auf das Wesentliche? 
  • An welche Zielgruppe richtet sich mein Design?
  • Welchen Mehrwert bietet mein Design für die Zielgruppe? 
  • Ist die Message meines Designs auch für Einsteiger:innen verständlich? 
  • Erfüllt mein Design mindestens eins der drei Merkmale: 
    • Promote
    • Inform
    • Entertain

Canva unterstützt Sie in allen wichtigen Bereichen der Content-Erstellung Ihrer Social Media Profile: 

  • Die Ordner-Funktion hilft, die Ordnung zu erhalten.
  • Zahlreiche Vorlagen erleichtern es, ein Gefühl für die Design-Erstellung zu bekommen.
  • In den Markenunterlagen werden alle wichtigen CI-Elemente abgespeichert: Farben, Schriftarten, Logos.
  • Unter den unzähligen Stockelementen ist für jedes Thema etwas dabei.
  • Die intuitive Handhabung macht es auch Design-Einsteiger:innen möglich, qualitativ hochwertigen Content zu erstellen.
  • Schnelles und effizientes Arbeiten durch die intelligente Größenanpassung.
  • Die Möglichkeit, Designs in unterschiedlichen Dateitypen abzuspeichern, bietet überaus viel Flexibilität.

Wer einmal angefangen hat, mit Canva zu arbeiten und die Tipps und Tricks beachtet, wird das Grafikdesign-Tool nicht missen wollen.

Auch wir arbeiten gerne kreativ und erstellen unseren Content mit Canva. Schauen Sie auf unserer Instagram-Seite vorbei, um ein paar Inspirationen zu erhalten!

Lohnt sich Canva? Vor- und Nachteile, die Sie kennen sollten

Neue Nutzer:innen des Design-Tools sollten Canva nicht allzu sehr mit Photoshop vergleichen. Die beiden Programme unterscheiden sich nicht nur in ihren Funktionen und in ihrer Bedienungsintensität – auch die fachspezifischen Hintergründe, in denen die beiden Tools genutzt werden, sind nicht gleichzusetzen. Dennoch schadet es nicht, einen Blick auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Canva und Photoshop zu werfen.

Im Hinblick auf die Bildbearbeitung ist Photoshop um einiges leistungsfähiger. Dafür bietet Canva weitaus mehr Stock-Elemente und Anwendungen, die Instagram Posts dynamisch wirken lassen. Im Gegensatz zu Photoshop ist Canva unglaublich intuitiv und nutzerfreundlich: Fast alle Funktionen basieren auf Drag-and-drop und erfordern somit nahezu keine Vorkenntnisse.

Wer jedoch besonders an Bildbearbeitung und feiner Retusche interessiert ist, wird bemerken, dass Canva hier schnell an seine Grenzen stößt. Für die Erstellung von kreativen und individuellen Social Media Postings, Bannern und Ads ist Canva mit seinen unzähligen Features und Möglichkeiten nichtsdestotrotz ein wahres Go-to-Tool.

Die Vor- und Nachteile von Canva auf einen Blick:

Vorteile

Nachteile

  • Eine Gratis-Version und für nur 11,99 € im Monat eine vergleichsweise günstige Pro-Version.
  • Unzählige Features, Vorlagen und kostenlose Stock-Elemente.
  • Besonders intuitiv und nutzerfreundlich: Anfänger:innen kommen schnell rein. 
  • Zahlreiche Hacks und Shortcuts – für einen flüssigen Workflow.
  • Erstellung von GIFs, Videos und Animationen: Eye-Catcher in jedem Content Design.
  • Abspeichern in zahlreichen Formaten möglich: PDF, PNG, GIF, …
  • Online-/Cloud-basiert, sodass man von überall auf die Designs zugreifen kann und beim Absturz des Laptops nichts verloren geht.
  • Zugriff auf das Canva Konto von anderen Unternehmen (nach Freigabe).
  • Gratis-Version für die meisten individuellen Design-Erstellungen nicht ausreichend.
  • Designerstellung und Bearbeitung nur online möglich.
  • Keine fixierten Hilfslinien – diese müssen manuell hinzugefügt werden.
  • Teilweise unscharfe Designs nach dem Abspeichern (Umgebung von Schriften kann verpixelt sein).
  • Logos lassen sich nicht rechtlich schützen.
  • Zwar gibt es GIF-Sticker, allerdings keine Animations-Sticker, die selbst angepasst werden können.
  • Begrenzte Bildbearbeitungs- und Animationsmöglichkeiten.
Tipp: Canva entwickelt sich stetig weiter: Oft erscheinen heute Funktionen und Features, die Ihnen gestern vielleicht noch gefehlt haben. 

Bonus Tipp: Shortcuts nutzen

Damit die Designerstellung mit Canva noch schneller geht, sollten Sie Tastaturkürzel – sogenannte Shortcuts – nutzen:

Canva Shortcuts

Fazit: Wie nützlich und effektiv ist Canva für Ihre Content-Erstellung im Online Marketing? 

Canva begeistert seine Nutzer:innen mit unzähligen Funktionen und Möglichkeiten zur Aufwertung von Instagram Postings, Pinterest Pins, Website Bannern und vielem mehr. Somit ist das Design-Tool das perfekte Tool, um schnell und intuitiv kreativen Content zu erstellen

Dennoch müssen Sie abwägen, wofür Sie Canva nutzen möchten:

  • Sind Sie ein Fan der feinfühligen Bildbearbeitung und möchten detaillierte Retuschen erstellen? Dann sind Sie wahrscheinlich mit Photoshop besser bedient.
  • Geht es Ihnen um die unkomplizierte Erstellung von Social Media Postings und Werbeanzeigen mit hochwertigem Effekt? Dann ist Canva genau das Richtige für Sie!

Mit seiner nutzerfreundlichen Handhabung und den zahlreichen Features, kombiniert mit dem vergleichsweise niedrigen Preis, ist Canva unserer Meinung nach aktuell das beste Tool für die Content Design Erstellung im Online Marketing. Neben komplexen und undurchsichtigen Grafik-Tools ist Canva eine praktische Alternative, die sowohl Einsteiger:innen als auch Fortgeschrittenen den Weg zum perfekten Instagram Posting erleichtert.

War dieser Artikel hilfreich? Welche Erfahrungen haben Sie mit Canva gemacht? Vielleicht haben Sie noch eine Frage zu dem ein oder anderen Punkt? Lassen Sie es uns in einem Kommentar wissen.
https://www.trafficdesign.de/sites/default/files/styles/twittercard/public/canva-10-tipps-twittercard.jpg?itok=kRNeUcfH
Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Durchschnitt: 5 (5 votes)
Bild des Benutzers caroline
Caroline Neissen

Brauchen Sie Unterstützung bei diesem Thema?

Sprechen Sie uns unverbindlich an und lassen Sie sich von uns beraten.

Anfrage schicken »


Kommentieren Sie diesen Artikel!

Schreiben Sie einen Kommentar und Sie bekommen zeitnah eine Rückmeldung von uns.

Kommentar verfassen