Start Blog Mitarbeiter „Ich hab mich wegen der Unternehmenskultur und vor allem wegen der Playsi beworben“ – Paid Media Trainee Felix

„Ich hab mich wegen der Unternehmenskultur und vor allem wegen der Playsi beworben“ – Paid Media Trainee Felix

Von
Lucie Sanke
15.04.2020

Felix ist 23 und seit Ende Februar als Paid Media Trainee Teil des TrafficDesign Teams. Welches Fazit er nach seinen ersten Monaten im Online Marketing zieht, erzählt er in seinem Mitarbeiterinterview.

Felix Paid Media MitarbeiterfotoHallo, stell dich bitte kurz vor! 

Moin, ich bin Felix, 23 Jahre alt und habe meinen Bachelor an der Cologne Business School in General Management gemacht. Danach bin bei TrafficDesign als Trainee eingestiegen.

Was machst du bei TrafficDesign und wie lange bist du bereits mit dabei?

Ich bin seit dem 25.02.2020 als Trainee im Bereich Online Marketing am Start.

Warum hast du dich bei TrafficDesign beworben?

Ganz klar wegen der Playsi und der SNES. Ne Quatsch – tatsächlich hat mich die Darstellung der Unternehmenskultur auf der Website begeistert. Vor allem die authentische Inhärenz der formulierten Werte im Kontext der Unternehmenskultur und die ganzheitliche Idee der Weiterentwicklung von Unternehmen, Kunden, Team und jedem Einzelnen fand ich sehr nice.

Hat sich deine Vorstellung in Bezug auf den Job bestätigt?

Ja, absolut. Es macht richtig Laune, sich in die verschiedenen Projekte zu vertiefen und gemeinsam mit dem Team gute Ergebnisse zu erzielen.

Wusstest du gleich, was du nach der Schule machen wolltest? 

Ne, aber wer weiß das schon so genau nach der Schule? Ich bin auch ein Stück weit froh darüber, weil ich das Studium so auch als eine Art Reise begreifen konnte, um genau das herauszufinden und sich dadurch viele Erfahrungen und Möglichkeiten ergeben haben, die so möglicherweise nicht auf meinem Weg gewesen wäre.

Was gehört zu deinen Aufgaben als Paid Media Trainee?

Ich bin natürlich noch nicht allzu lange dabei, habe aber dennoch schon einiges an Aufgaben kennenlernen dürfen. Dazu zählt vor allem das Erstellen von Zielgruppen und Kampagnen für Social Media Advertising. Dabei bleiben Recherche, Calls und strategische Überlegungen natürlich nicht aus.

Welches Tool nutzt du beruflich am liebsten?

Ich würde sagen Slack, da es eine optimale Mischung aus Absprachen, Memes und Gifs beinhaltet.

Deine Tätigkeit in drei Worten

Analysieren, umsetzen, optimieren.

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre bei TrafficDesign beschreiben?

Die Arbeitsatmosphäre bei TrafficDesign ist absolut nice. Du willst fokussiert arbeiten? Kein Problem, setz dir einfach Kopfhörer auf und mach Musik an. Du suchst kreativen Austausch, um besser voranzukommen? Kein Problem, setz dich einfach mit jemanden zusammen und fangt an zu brainstormen. Ach ja und in den Pausen gibts eigentlich immer die ein oder andere lustige Geschichte zu hören.

Was ist das Besondere bei TrafficDesign?

Ich denke, das Besondere bei TrafficDesign ist das Miteinander – freundschaftlich, unterstützend und locker. Aber auch die Begeisterungsfähigkeit für Projekte, Kunden und füreinander ist besonders.

Was macht dir an deinem Job am meisten Spaß?

Ich mag den ganzheitlichen Charakter der Aufgaben: Von ersten Recherchen, über den ersten Kundenkontakt und über operative Kampagnengestaltungen, bis man dann letztendlich die Früchte der Arbeit stetig wachsen sieht und einen tatsächlichen Mehrwert generiert hat.

Abends nach der Arbeit erstmal…

Essen und YouTube schauen.

Kreativer Chaot oder gewissenhafter Erbsenzähler?

Weder noch… oder beides? Kreativer Erbsenzähler.

Facebook, Twitter oder Instagram?

Twitter. Keine Frage.

Danke für das Interview, Felix!