Interview - Projektmanager Octavio

Interview - Projektmanager Octavio

Von
Helena Fischer
26.08.2019

Octavio hat hier in Köln Medienmanagement, Markenkommunikation & Werbung studiert und bereichert seit Anfang des Jahres tatkräftig unser Paid Media Team. Wie sein Arbeitsalltag aussieht und wie er außerhalb der Arbeit seine Zeit verbringt, erzählt er in seinem Interview.

Hallo, stell dich bitte kurz vor!

Ich heiße Octavio, bin 29 Jahre alt und habe an der Macromedia Hochschule für Medien & Kommunikation in Köln Medienmanagement, Markenkommunikation & Werbung studiert und bin seit Mai 2019 Projektmanager im Online Marketing. 

Warum hast du dich damals bei TrafficDesign beworben?

Neben den spannenden und vielseitigen Aufgaben haben mich die fein aus definierten Unternehmenswerte überzeugt. Normalerweise bekommt man nur Buzzwords und Worthülsen zu lesen, aber hier hat man sich Gedanken gemacht, wofür man steht! 

Hat sich deine Vorstellung in Bezug auf den Job bestätigt?

Auf jeden Fall! Man trifft hier nie auf taube Ohren und die Kundenprojekte sind spannend, da wir Kunden aus allen möglichen Branchen und mit den unterschiedlichsten Herausforderungen haben. 
Der gesamte Einführungs- und Einarbeitungsprozess hat mich begeistert, da ich gezielt Schritt für Schritt an interne Prozesse herangeführt wurde und ich mich so schon sehr schnell sicher im Umgang mit Kunden und unseren Prozessen gefühlt habe.

Wusstest du gleich, was du nach der Schule machen wolltest? 

Ich wusste, es wird “irgendwas mit Medien”, aber erst im Studium und durch mein erstes Praktikum im Online Marketing hat sich die genaue Richtung herauskristallisiert. Seitdem arbeite ich im Online Marketing und habe schon so manche größere und kleinere Entwicklung im Markt mitbekommen – es wird nie langweilig! 

Was gehört zu deinen Aufgaben als Projektmanager?

Als Projektmanager bin ich im stetigen Austausch mit unseren Kunden, plane mit Ihnen die nächsten Schritte und behalte im Blick, dass die jeweiligen Projekte fristgerecht fertig werden. Außerdem arbeite ich viel an der Analyse und Auswertung von Daten.

Welches Tool nutzt du beruflich am liebsten?

Ich habe hier bei TrafficDesign Asana lieben gelernt. Es ist einfach ein sehr starkes Tool, um meine Aufgaben und die meiner Projekte im Blick zu behalten. 
Ein anderes Tool, das ich ebenfalls nicht mehr missen will, ist Supermetrics, mit dem man einfach super schnell Reports aus allen mögliche Datenquellen erstellen kann.

Deine Tätigkeit in drei Worten?

Epic is Good.

Was ist das Besondere bei TrafficDesign?

Die gelebten Unternehmenswerte sind einzigartig! Jeder Mitarbeiter, sei es ein Praktikant oder ein langjähriger Mitarbeiter wird ernst genommen und kann sich einbringen. Es klingt vielleicht abgedroschen, aber hier kommuniziert jeder auf Augenhöhe miteinander. 

Was war ein Highlight in deiner Zeit bei TrafficDesign?

Die vielen Donuts, die ich in den ersten Wochen hier gegessen habe, weil so viele meiner Kollegen Geburtstag hatten. 

Wenn du eine Million im Lotto gewinnen würdest, dann…

...würde ich mir einen alten Mercedes-Benz Strich 8 Coupe kaufen und ihn für eine der beeindruckendsten und herausforderndsten Oldtimerrallyes der Welt aufbereiten – die “New Silk Road” von Frankfurt über Polen, Südrussland nach Kasachstan bis durch das tibetische Hochland. Mit dem Rest gönne ich mir dann ein Spießerleben Deluxe.

Was bringt dich immer wieder zum Lachen?

Mein Sohn, der altersbedingt etwas verrückt drauf ist. Außerdem schwarzer Humor und tausende Insider-Witze aus den besten B-Movies der 2000er, die ich mit ein paar ausgewählten Menschen teile. 

Danke für das Interview, Octavio!