Start KnowHow Seo SEO für Blogs: Die 5 wichtigsten Traffic-Tipps für Blogger [+Tools]

SEO für Blogs: Die 5 wichtigsten Traffic-Tipps für Blogger [+Tools]

Von
Niklas Büllesbach

Aktualisiert am 05.05.2021
Lesedauer: 4 min
SEO für Blogs: Die 5 wichtigsten Traffic-Tipps für Blogger [+Tools]

Einen Blog anzufangen und großzumachen ist ein schwieriges Unterfangen. Schließlich ist die Konkurrenz in den meisten Bereichen immens. Es gibt mittlerweile zahllose renommierte Blogs, die schon lange etabliert sind. Aber lassen Sie sich nicht abschrecken! Es gibt Wege um sich schrittweise in die besten Google Rankings vorzukämpfen. Hier sind unsere 5 Tipps, um Ihre Blogposts aus SEO-Perspektive zu perfektionieren!

Tipp 1: Starte mit einer genauen Zieldefinition!

Als erster Schritt ist es wichtig festzulegen, was für eine Absicht man mit seinem Blog verfolgt. Dieses Ziel sollte während der Erstellung eines Blogs sowie beim Schreiben jedes einzelnen Artikels allgegenwärtig sein. Der rote Faden muss sich durch Ihren gesamten Blog ziehen. Mögliche Ziele eines Artikels könnten sein:

  • Neue Leser auf seinen Blog aufmerksam machen
  • Den Leser von einer bestimmten Meinung überzeugen
  • Sich als Thought Leader (Meinungsmacher) positionieren und Diskussionen anregen
  • Wichtige News teilen (privat, geschäftlich oder global)
  • Eine konkrete Frage beantworten

Besonders wichtig sind die Festlegung einer Zielgruppe und die Erstellung einer Persona, um deine Artikel auch an die passende Leserschaft auszuliefern.

Schließlich sollten Sie festlegen, anhand welcher Parameter der Erfolg eines Artikels gemessen wird. Lediglich anhand von Klicks? Oder anhand der Anzahl von Kommentaren? Möglicherweise an der Menge an Shares auf Facebook – die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Tipp 2: Eine ausführliche Keywordrecherche

So – Sie wissen jetzt, was und wen Sie mit Ihrem Beitrag erreichen möchten. Aber wie erreichen Sie Ihre Zielgruppe letztendlich?

Das Geheimnis? Eine gute KeywordrechercheLong-Tail Keywords sind häufig ein guter Ansatz, um erste gute Rankings einzufahren. Außerdem muss es ausgewogenes Verhältnis zwischen

  • Suchvolumen,
  • Chance und
  • Relevantz

bestehen. Ausführlicher behandeln wir das Thema Keywordrecherche in unserem Artikel In 5 Schritten die richtigen SEO-Keywords finden.

Definieren Sie für jeden Artikel 1-2 Hauptkeywords, auf die Sie sich fokussieren. Mit einem einzelnen Blogartikel können Sie unmögich thematisch ganz unterschiedliche Keywords abdecken. Das Suchinteresse muss eben zum Keyword passen.

Es gibt viele Tools, die bei der Keywordsuche hilfreich sein können:

ToolsVorteileNachteile
SEMrush
  • viele Möglichkeiten und konkurrenzbasierte Recherche
  • regelmäßig neue Tools
  • durch die vielen Funktionen oft unübersichtlich
  • alle Tools nur in der kostenpflichtigen Version verfügbar
Keywordtool.io
  • übersichtlich und leicht zu bedienen
  • viele Keywordvorschläge
  • Suchvolumen werden nur in der kostenpflichtigen Version angezeigt
Google Keyword Planner
  • Daten kommen direkt von Google
  • für genaue Suchvolumen braucht man große Werbekonten
  • Ausrichtung eher auf "kommerziell wertvolle" Keywords
Ahrefs Keyword Explorer
  • viele Zusatzinformationen zu Keywords wie "also rank for"
  • hohe Datengenauigkeit und -menge
  • Daten basieren nicht auf dem Google Keyword Planner
  • kostenpflichtig
  • Abfragen sind limitiert
MOZ Keyword Explorer
  • liefert auch semantische Keywordvorschläge
  • kostenpflichtig
  • es lässt sich nur nach einem Keyword suchen
Keywords Everywhere
  • kostenloses Add On
  • eher geeignet für englische Keywords

 

Das ist nur ein kleiner Auszug der möglichen Tools. Backlinko hat noch eine Reihe weiterer Tools für die Keyword Recherche und das Bestimmen der Suchvolumen zusammengestellt.

Tipp 3: SERP-Analyse!

Kenne Deinen Feind! Ein Verständnis über die Konkurrenz ist die Voraussetzung für jeden Artikel. Wer rankt sonst für die gewählten Keywords in den SERPs (Search Engine Results Page)? 

Natürlich kann man sich auch von der Konkurrenz inspirieren lassen, es muss aber ein Alleinstellungsmerkmal herausgearbeitet werden – etwas, was den eigenen Content von den der Konkurrenz abhebt und dem Leser einen einzigartigen Mehrwert bietet. 

Tipp 4: On-Page Maßnahmen berücksichtigen

Die 1-2 Hauptkeywords machen Sie nun zum primären Keyword-Ziel Ihrer On-Page Optimierung. Dieses Keyword sollte in gleicher Formulierung im Titel und in der URL des Artikels vorkommen. Dabei nicht den Nutzer vergessen! Der Titel sollte das Keyword enthalten, aber gleichzeitig den Leser neugierig machen und ihn zum Weiterlesen anregen. Besonders eine sinnvoll gewählte URL ist ein wichtiger Indikator für Google und erleichtert dem Nutzer die Navigation über Ihre Seite. 

Die anderen Keywords spielen nur eine sekundäre Rolle, sollten aber natürlich auch an Orten wie der Meta-Description und in den image alt tags untergebracht werden. Die folgende Abbildung zeigt den Aufbau der sogenannten "Snippets":

Aufbau eines Snippets

Auch zur optimalen Gestaltung von Meta Tags können Sie in unserem KnowHow Bereich mehr lesen.

8 Tipps für Ihren Blog
von Rankingdocs

Wenn bereits einArtikel zu einem ähnlichen Thema existiert, können Sie in diesem noch Verlinkungen auf den neuen Artikel einpflegen, um die interne Verlinkung Ihrer Seite und somit das Ranking in Google zu stärken. Überlegen Sie sich also bei jedem neuen Blogartikel, wo dieser verlinkt werden könnte.

Tipp 5: Aus Fehlern lernen

Es gibt keine Geheimformel, die man anwenden kann, um mit seinem ersten Post direkt den ersten Platz in den Suchergebnissen zu gelangen. Ein Rezept für den sofortigen Erfolg gibt es nicht. Es kann zahllose Posts benötigen, um den ersten Durchbruch zu erzielen. Aus dem Grund ist es wichtig, seine Erfolgsparameter stets im Blick zu behalten und über mögliche Fehler zu reflektieren und diese zu analysieren. Schließlich wurde auch Rom nicht an einem Tag erbaut.

Denken Sie immer daran: Hochwertiger und relevanter Content aus Sicht der User würdigt Google mit guten Rankings. Mit genug Geduld und Durchsetzungsvermögen können auch Sie die begehrtesten Plätze in den Suchergebnissen erreichen.

Mehr zur strategischen Herangehensweise im SEO finden Sie in unserem Artikel SEO-Strategie 2021: In 7 Schritten zum Erfolg.

https://www.trafficdesign.de/sites/default/files/styles/twittercard/public/twitter-card-seo-tipps-blogger-3.png?itok=k3kMqMzs
Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Durchschnitt: 4.1 (210 votes)
Bild des Benutzers niklas
Niklas Büllesbach
Aus dem idyllischen Indiana vor der Präsidentschaft der Orange geflohen. Jetzt SEO bei TrafficDesign. Und der größte Star Wars Fan der Welt.

Brauchen Sie Unterstützung bei diesem Thema?

Sprechen Sie uns unverbindlich an und lassen Sie sich von uns beraten.

Anfrage schicken »


Kommentieren Sie diesen Artikel!

Schreiben Sie einen Kommentar und Sie bekommen zeitnah eine Rückmeldung von uns.

Kommentar verfassen