Start KnowHow Online Marketing Marketing und Ads auf Pinterest - So gelingt der perfekte Einstieg

Marketing und Ads auf Pinterest - So gelingt der perfekte Einstieg

Von
Rene Beineke

Aktualisiert am 09.03.2018
Marketing und Ads auf Pinterest - So gelingt der perfekte Einstieg

Instagram, Snapchat, Pinterest - in einer Welt, in der alle miteinander vernetzt sind und zu jeder Zeit ihre Gedanken, Interessen und Beschäftigungen teilen, spielen natürlich auch Bilder und Fotos eine wichtige Rolle. Ob man nun sein Essen auf Instagram teilt, seinen Alltag auf Snapchat dokumentiert oder auf Pinterest nach neuen Inspirationen stöbert - Fotos sind ein essentieller Bestandteil der Selbstvermarktung. Machen auch Sie sich das zu nutzen und vermarkten Ihr Unternehmen auf Pinterest. 

In diesem Artikel erfahren Sie die wichtigsten Pinterest-Basics und lernen, wie Sie auf der Plattform effektives Marketing betreiben können.

Screenshot: Pinterest

Allgemeine Tipps

Einige Best Practises haben sich als besonders nützlich erwiesen. Gerade Anfänger sollten mit folgenden Tipps problemlos die ersten Einstiegshürden überspringen können.

Das richtige Profilbild

Wählen Sie lieber ein echtes Bild von sich selbst, als z.B. das Logo Ihrer Marke. Pinterest-User verbinden sich lieber mit echten Personen als Marken.

Pinterest Profile

So funktionieren Pinnwände

Pinnwände (englisch: Boards) sind so etwas wie die Kategorien, in die Ihre Pins aufteilt werden. Es gibt normale Boards, Shared Boards und private Boards. 

Auf Pinterest ist es eher weniger gängig kompletten Accounts zu folgen (anders als auf Twitter oder Facebook). Stattdessen abonnieren die Leute eher einzelne oder mehrere Pinnwände eines Benutzers. Deswegen kann es vorkommen, dass Sie sich mit jeder neuen Pinnwand, die Sie erstellen, eine neue Followerbasis erarbeiten müssen.

Wir empfehlen deshalb, sich auf eine Nische zu konzentrieren und diese mit vier bis fünf themenspezifischen Pinnwänden zu behandeln. 

Des Weiteren sollten Sie mindestens ein 'Shared Board' einrichten. So geben Sie anderen Personen die Möglichkeit direkt mit Ihnen und Ihrer Marke zu interagieren. Im Idealfall erreichen Sie somit eine 50/50 Verteilung zwischen Ihren Pins und den Pins anderer im entsprechendem Board.

Pins & Repins - einige Tipps und Tricks

Pinterest definiert Pins als "visuelle Lesezeichen". Die Beschreibung gibt sehr gut deren Funktion wieder, denn Pins sind immer mit der Website verknüpft, auf der sie gefunden werden. Deshalb ist Pinterest auch ein so interessanter Marketingkanal: Schafft man es Pins von der eigenen Website erfolgreich zu promoten, kann man durch den Netzeffekt eine sehr große Reichweite generieren.

Um am Anfang nicht zu überschwänglich zu wirken, hat es sich bewährt pro Tag circa 1 - 5 Pins zu erstellen. Wichtig ist, dass bei Fremdmaterial immer die Quelle erwähnt werden sollte. Damit verhindern Sie negative Reaktionen und geben sich gleichzeitig ein authentisches Image. Soweit passend, ist es immer vorteilhaft einzelne Pins mit individuellen Texten zu versehen. 

Da Pinterest auf mobile Benutzung ausgelegt ist, eigenen sich vertikale Bilder fast immer besser als horizontal. Vertikale Pins nehmen mehr Fläche auf Smartphone-Bildschirmen ein und sind somit automatisch präsenter als horizontal Pins. Call-To-Actions eignen sich sehr gut, um zum Klicken anzuregen. Sie sollten auf Pinterest jedoch in der Beschreibung eingefügt werden und nicht im Bild selber.

Interessant wird es bei mehrfachen Repins. Wird nämlich auf zweiter, dritter, oder x-facher Ebene repined, gelten diese Aktionen den jeweiligen Ausgangsboards (hat z.B. eine Person eines Ihrer Bilder zu einem Board hinzugefügt, werden alle Repins die von dieser Pinnwand ausgehen dieser Person zugeordnet). Sollten Ihre Pins also eine große Reichweite genieren, kann es schnell passieren, dass indirekte Vorteile, wie Klicks von Pin zur Website, die direkten Messwerte überholen.

SCreenshot: Pin erstellen

Pinterest Ads: Die bezahlten Anzeigen 

Natürlich können Sie auf Pinterest auch bezahlte Ads schalten, um Ihre Reichweite zu erhöhen. Sie können so gerade mit Pins, die schon eine positive Performance gezeigt haben, eine exorbitante Reichweite erzielen.

Die zwei Kampagnentypen

Auf Pinterest gibt es zwei grundlegende Kampagnentypen, bzw. Goals: 

  • Pinterest Engagement
  • Website Traffic

Bei ersterem ist das Ziel (und die Abbrechnungsmetrik) 'Engagement' auf Pinterest. Dazu zählen um Beispiel Closeups, Repins und Klicks. Website Traffic bezieht sich dementsprechend auf die Weiterleitung von Pinterest zu einem externen Ziel. Sie bezahlen folglich für Klicks zu Ihrer Website.

Zielgruppen definieren

Zielgruppen werden auf Pinterest auf zwei Arten definiert; 'Interests' und 'Keywords'. Interests sind festeglegte Kategorien, welche das ganze Themenspektrum, dass auf Pinterest behandelt wird, abdecken. So lassen sich von "Animals" und "Architecture" bis "Yoga", inklusive Subkategorien (zum jetzigen Zeitpunkt gibt es 29 Haupt- und 376 Sub-Interests) eine vielzahl von Themen festlegen. 

Des Weiteren kann durch 'Keyword Tageting' die Zielgruppe weiter spezifiziert werden. Durch Keywords ist es möglich, dass Ihre Anzeige bei spezifischen Suchbegriffen oder innerhalb der "Verwandten Pins" angezeigt wird. 

Weitere Tipps 

  • Es empfiehlt sich fast immer verschiedene Gebote für Einblendungen auf mobilen Geräten und Computern festzulegen, da sich sowohl die Preise, als auch das Benutzerverhalten auf verschiedenen Plattformen stark unterscheidet. 
  • Es ist auf Pinterest auch möglich Benutzer via Remarketing anzusprechen. Durch einen speziellen Tracking Code oder eine Email-Liste können Sie Personen erreichen, die schon mit Ihrer Marke vertraut sind. 
Pinterest: Ads
https://www.trafficdesign.de/sites/default/files/styles/twittercard/public/safe_image.png?itok=odW6xBk9
Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Durchschnitt: 4.6 (13 votes)
Bild des Benutzers Rene
Rene Beineke
Ich hätte gerne einen Hund, eine Katze, eine Ziege, eine Landschildkröte und ein Flughörnchen, will aber gleichzeitig auch in der Stadt wohnen. Bis dieses Dilemma geklärt ist, konzentriere ich mich auf ausgeklügelte Online Marketing Strategien & die besten Potenziale für unsere Kunden.

Brauchen Sie Unterstützung bei diesem Thema?

Sprechen Sie uns unverbindlich an und lassen Sie sich von uns beraten.

Anfrage schicken »


Kommentieren Sie diesen Artikel!

Schreiben Sie einen Kommentar und Sie bekommen zeitnah eine Rückmeldung von uns.

Kommentar verfassen