Das Merchant Center Einrichten

Das Merchant Center einrichten

Von
Bild des Benutzers Rene
Rene Beineke
verfasst am 03.03.2016
Das Merchant Center einrichten
TrafficDesign
https://www.trafficdesign.de/sites/all/themes/trafficdesign/images/trafficdesign-250.png

Wenn Sie Ihre Produkte über Google Shopping bewerben möchten, benötigen Sie das Google Merchant Center. Dort laden Sie Ihren Google Shopping Feed hoch, also die Datei mit all Ihren Produkten, für die Sie Werbung schalten möchten. Die folgenden Punkte führen Sie Schritt für Schritt durch die Einrichtung des Merchant Centers.


1. Erstellen eines neuen Merchant Centers

Haben Sie noch kein Google Merchant Center, müssen Sie erst ein Neues erstellen. Die nachfolgende Liste hilft Ihnen dabei:

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Google Account beim Merchant Center an und wählen Sie Ihren Standort.
  2. Lesen und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.
  3. Wählen Sie auf der linken Seite Unternehmensangaben aus und vervollständigen Sie die folgenden Angaben im Reiter Ihr Unternehmen:
    • Shopname des Unternehmens: Geben Sie hier den Namen Ihres Shops an. Beachten Sie, dass dieser den Merchant Center-Richtlinien entsprechen muss.
    • Website: Geben Sie hier die URL Ihres Shops an.
    • Geschäftsadresse: Diese Angabe ist optional. Hier können Sie, wenn Sie möchten, die Adresse Ihres Unternehmens angeben.
    • Kundenservicekontakt: Hier können Sie die Kontaktdaten eines Ansprechpartners angeben. Auch diese Angabe ist optional.
TraffiDesign Software

Anhand dieser Grafik können Sie den Weg Ihrer Produkte von Ihrer Website bis hin zu Google Shopping erkennen. Unseren Kunden bieten wir zusätzlich eine eigens von uns entwickelte Optimierungs-Software, mit der wir in der Lage sind, Ihren Shopping Feed auf Fehler und inhaltliche Aspekte zu korrigieren, bevor er an das Merchant Center übermittelt wird. Dies bedeutet für Sie, ein perfekt an die Bedürfnisse von Google angepasster Datenfeed und eine messbar bessere Performance.

2. Bestätigen und Beanspruchen Ihrer Website

Um einen Google Feed hochzuladen und mit AdWords verknüpfen zu können, müssen Sie Google zuerst beweisen, dass Sie der Administrator Ihres eigenen Shops sind. Dies passiert durch das Bestätigen und das anschließende Beanspruchen Ihrer Seite.

  1. Bestätigen und Beanspruchen Ihrer Website

    Klicken Sie im Merchant Center unter Unternehmensangaben auf Website. Hier werden Ihnen verschiedene Methoden zur Bestätigung vorgeschlagen:

    • Es lässt sich zum einen eine dort hinterlegte HTML-Datei auf dem Server der eigenen Website hochladen und die Website über diese Datei bestätigen. Die Datei google8168253d52c579cf.html muss auf https://beispiel.de/ hochgeladen werden und anschließend über den Link https://beispiel.de/google8168253d52c579cf.html erreichbar sein.
    • Zum anderen kann man einen im Merchant Center angegebenen HTML-Code im Head der Website einbetten. Dazu muss das dort angegebene Meta-Tag im Abschnitt <head> vor dem ersten Abschnitt <body> eingefügt werden. Daraufhin kann über einen Button der entsprechenden HTML-Tag Methode die URL bestätigt werden.
    • Ebenso lässt sich die Website via Verknüpfung mit Google Analytics verifizieren. Dafür wird der Tracking-Code benötigt, der innerhalb von Google Analytics über den Button "Verwaltung" am unteren linken Rand gefunden werden kann. Im Bereich Property kann dieser unter den "Tracking-Informationen" und "Tracking-Code" eingesehen werden. Zusätzlich wird die entsprechende Bearbeitungsberechtigung für die Analytics-Web-Property benötigt. Funktioniert diese Methode nicht, ist Google Analytics entweder nicht korrekt implementiert worden oder Sie haben keine Administrator-Rechte in Ihrem Analytics-Konto. 
    • Der Google Tag Manager stellt die letzte Möglichkeit für die Bestätigung einer URL dar. Der Vorgang erfolgt dabei analog zur Methode via Google Analytics. Dafür muss das Container-Snippet auf der Seite eingerichtet werden. Ebenso ist die Verwaltungsberechtigung für den Tag Manager-Container notwendig.
  2. Überprüfung durch Google

    Nachdem Sie alle Angaben gemacht haben, wird Google Ihre Website überprüfen. Folgende Richtlinien sind hierbei ausschlaggebend:

    • Kontaktdaten: Sie müssen auf Ihrer Website korrekte Kontaktdaten angeben, die eine Telefonnummer und / oder eine E-Mail-Adresse enthalten.
    • Kaufvorgang: Dieser muss reibungslos und fehlerfrei funktionieren. Außerdem müssen Zahlungen und Transaktionen sowie die Übermittlung anderer sensibler Daten immer über einen sicheren Server erfolgen.
    • Rückgabebedingungen: Sie müssen auf Ihrer Website verständlich darlegen, wie die Rückgabe von Produkten gehandhabt wird.
    • Abrechnungsbedingungen: Auch diese müssen Sie auf Ihrer Website verständlich kennzeichnen.
  3. Sobald Google die Überprüfung abgeschlossen hat, ist Ihr Merchant Center einsatzbereit.

3. Das Merchant Center mit AdWords verknüpfen

Ihr Merchant Center sollte nach Durchführung der letzten Schritte vollständig eingerichtet sein. Damit von Ihnen hochgeladene Produkte jedoch in Google AdWords verfügbar sind, müssen Sie im Merchant Center eine Anfrage für die Verknüpfung an das entsprechende AdWords-Konto senden.

  • Klicken Sie im Merchant Center auf die drei Punkte am oberen rechten Rand und dann auf Kontoverknüpfung.


    Anfrage zur Kontoverknüpfung im Merchant Center
  • Geben Sie die Kundennummer Ihres AdWords-Kontos ein und klicken Sie auf Hinzufügen. Diese Anfrage muss anschließend bei AdWords bestätigt werden.
  • Klicken Sie hierfür in Ihrem AdWords-Konto auf das Zahnradsymbol oben rechts und dort auf Verknüpfte Konten.

    Bestätigung der Merchant Center Verknüpfung in AdWords
  • Hier sollte nun Ihre Anfrage aus dem Merchant Center angezeigt werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anfrage anzeigen.
  • Nun müssen Sie nur noch auf Freigeben klicken, um die Verknüpfung zu bestätigen.
Bevor Sie Ihre Produkte in Google AdWords bewerben können, müssen Sie nun noch einen gültigen Datenfeed hochladen. Details zu diesem können Sie hier nachlesen: Google Shopping FeedTipp: In unserer Übersicht zu Merchant Center Problemen haben wir erfahrungsbasierte Lösungen für einzelne Fehlermeldungen, die im Merchant Center bzgl. des Datenfeeds auftreten können, zusammengefasst.

Eine gute Einführung zur Merchant Center Einrichtung finden Sie auch in diesem Video des offiziellen Google Shopping YouTube-Kanals:

https://www.trafficdesign.de/sites/default/files/styles/twittercard/public/twitter-card-mc-einrichten2.jpg?itok=LqOKjSVb
Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Durchschnitt: 4 (28 votes)
Jetzt weiterlesen
Der Google Shopping Feed
Bild des Benutzers Rene
Rene Beineke
Ich hätte gerne einen Hund, eine Katze, eine Ziege, eine Landschildkröte und ein Flughörnchen, will aber gleichzeitig auch in der Stadt wohnen. Bis dieses Dilemma geklärt ist, konzentriere ich mich auf ausgeklügelte Online Marketing Strategien & die besten Potenziale für unsere Kunden.

Brauchen Sie Unterstützung bei diesem Thema?

Sprechen Sie uns unverbindlich an und lassen Sie sich von uns beraten.

Anfrage schicken »


Kommentieren Sie diesen Artikel!

Schreiben Sie einen Kommentar und Sie bekommen zeitnah eine Rückmeldung von uns.

Kommentar verfassen