Start Google Merchant Center Merchant Center GTIN erforderlich

Kritischer Fehler: GTIN erforderlich

Dieses Merchant Center Problem liegt auf Artikelebene vor. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu möglichen Ursachen und Lösungsansätzen. » Zur Übersicht aller Google Merchant Center Fehler

Fehlermeldung im Google Merchant Center:

GTIN für Artikel erforderlich


Englische Fehlermeldung:

Item requires a GTIN

Was bedeutet dieser Fehler?

Für das entsprechende Produkt ist es notwendig für das Attribut gtin im Datenfeed eine Angabe als eindeutige Produktkennzeichnung zu integrieren. Eine GTIN (= Global Trade Item Number) ist eine eindeutige und international gültige Nummer zur Identifikation von Produkten. Wird dieses Feld im Datenfeed mit einer GTIN ausgefüllt, so kann Google das Produkt direkt besser kategorisieren und schließlich auch an die korrekte Zielgruppe bei passenden Suchanfragen ausspielen.

Wie man GTINs recherchiert, beantragt und benutzt, erfahren Sie in unserem KnowHow Bereich.

Info: In Europa wird diese 13 stellige Identifikationsnummer (die sog. GTIN-13) auch als EAN (= European Article Number) bezeichnet. Hier gibt es eine umfassendere Erklärung dieser internationalen Artikelidentifikationsnummer.


Ursache 1: Falscher oder fehlender GTIN Wert

Problem:

Im Feed befindet sich entweder ein falscher Wert für die GTIN Produktkennzeichnung oder es wurde kein Wert für dieses Attribut angegeben.

Sobald für ein Produkt eine GTIN zugewiesen ist, muss diese im Feed angegeben werden. Dies bezieht sich beispielsweise auf Produkte bekannter Marken. Für Ersatzteile, Eigenmarken, Sonderanfertigen oder hangefertigte Artikel, die aktuell noch keine zugewiesene GTIN besitzen, muss hier kein Wert angegeben werden.

Generell ist es allerdings zu empfehlen, sich mit dem Thema der GTIN Beantragung zu beschäftigen, falls aktuell für eigene Produkte keine GTINs vorliegen. Denn die Angabe einer GTIN im Datenfeed stellt für Google ein gutes Zeichen dar, hilft bei der Kategorisierung des Produktes und kann sich ggf. auf die Performance der Google Shopping Anzeigen auswirken.


Lösung:

Die Angaben zur GTIN müssen überprüft und korrigiert werden. Für entsprechende Produkte muss die GTIN ggf. recherchiert und nachgetragen werden, um den Artikel bewerben zu können.

Tipps: Ist Ihnen eine GTIN für das betroffene Produkt nicht bekannt aber generell vorhanden, so gibt es zwei mögliche Wege, diese Nummern herauszufinden.


Über die Google Shopping Anzeigen: Das Produkt muss dafür von mindestens zwei Shops angeboten werden, sodass in der Vergleichsansicht dieser Shops, die Nummer für das entsprechende Produkt ausfindig gemacht werden kann.

  1. Dazu suchen Sie einfach das entsprechende Produkt.
  2. Navigieren zu den Google Shopping Ergebnissen.
  3. Klicken anschließend genau auf das von Ihnen gesuchte Produkt und wählen Preisvergleich für mehr als [x] Anbieter.
  4. Es öffnet sich eine Übersicht. Hier ist nun ganz unten auf der Seite, unter dem Punkt Details, die GTIN des entsprechenden Produktes zu finden.
     


Über Amazon: Wird das entsprechende Produkt bei Amazon verkauft, so kann auch hier die GTIN herausgefunden werden.

  1. Rufen Sie Amazon auf, suchen Sie nach dem entsprechenden Produkt und rufen Sie die Produktseite auf. 
  2. Scrollen Sie zu der Tabellle der Produktinformationen. Für manche Produkte ist hier unter den Technischen Informationen eine Angabe zu der EAN/Artikelnummer zu finden, welche der GTIN entspricht. Ist diese Angabe nicht vorhanden, so ist in den meisten Fällen die sogenannte ASIN unter den Zusätzlichen Produktinformationen aufgelistet. Kopieren Sie diese Nummer.
  3. Mit diesem Tool kann die ASIN dann ganz einfach in die GTIN (= EAN) umgewandelt werden. 
Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Durchschnitt: 1.1 (75 votes)
Brauchen Sie Hilfe bei diesem Problem?

Mit dem Google Merchant Center kennen wir uns aus: Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht und wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

Jetzt Kontakt aufnehmen »