Start Google Merchant Center Merchant Center Bilder fehlerhaft (Kontoverwarnung)

Warnung: Bilder fehlerhaft (Kontoverwarnung)

Dieses Merchant Center Problem liegt auf Kontoebene vor. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu möglichen Ursachen und Lösungsansätzen. » Zur Übersicht aller Google Merchant Center Fehler

Fehlermeldung im Google Merchant Center:

Kontoverwarnung aufgrund Verstoßes gegen die Feedspezifikationen: Falsche Bilder


Englische Fehlermeldung:

Account warned for violation of feed specification: Incorrect images

Was bedeutet dieser Fehler?

In den Google Richtlinien gibt es bestimmte Anforderungen, die ein Bild erfüllen muss. Sobald eine große Anzahl der eingereichten Bilder nicht diesen Richtlinien und Vorgaben entspricht, kann es zu einer Warnung auf Kontoebene kommen. Von Google als falsch eingeordnete Bilder müssen auf jeden Fall ausgetauscht werden. Weitere Informationen zu den Best Practices bei der Einpflege von Produktbildern im Produktdatenfeed finden Sie in diesem Artikel.

 

Anmerkung: Dieser Fehler kann bereits auf Artikelebene auftreten. Sobald er dort gelistet ist, ist die Anzahl der betroffenen Artikel noch nicht als kritisch einzuordnen. Sobald eine größere Anzahl von Bildern betroffen ist, führt dies zu einem Fehler auf Kontoebene und kann sogar zu einer Sperrung führen. Denn Bilder sind für Google Shopping Anzeigen eins der wichtigsten Elemente. Daher müssen Bilder unbedingt gut ausgewählt werden und den zu bewerbenden Artikel vollständig zeigen.


Ursache 1: Bilder zeigen nicht das zu bewerbende Produkt

Problem:

Es wurden Bilder im Feed angegeben, auf denen nicht das tatsächliche Produkt abgebildet ist. Beispiele dafür sind generische- oder Platzhalterbilder, Grafiken und Illustrationen.


Lösung:

Es muss ein Bild ausgewählt werden, dass das Produkt komplett und eindeutig zeigt. Die Produktbilder dürfen dabei lediglich das entsprechende Produkt abbilden.

Ursache 2: Zusätzliche Elemente im Bild

Problem:

Viele der hochgeladenen Bilder enthalten Wasserzeichen, ein Logo, einen Rahmen oder sonstige Zusatzelemente im Bild. Dabei lehnt Google, Bilder mit entsprechenden Elementen ab.


Lösung:

Elemente, die dem Bild zum eigentlichen Produkt hinzugefügt wurden, müssen entfernt werden. Auch wenn diese nicht das Produkt an sich verdecken, ist es notwendig, dass das Bild lediglich das zu bewerbende Produkt zeigt.

Ursache 3: Abbildung mehrerer Artikel

Problem:

Es werden Produkte auf dem angegebenen Bild abgebildet, welche nicht zusammen mit dem Hauptartikel angeboten werden.


Lösung:

Es entspricht nicht den Google Richtlinien, mehrere Produkte auf einem Bild zu zeigen. Die Bilder müssen dementsprechend angepasst werden. 

Ausnahme: Wenn es sich bei dem Produkt um ein Set handelt, sollte das Bild alle einzelnen Bestandteile des Sets zeigen.

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Durchschnitt: 1.3 (64 votes)
Brauchen Sie Hilfe bei diesem Problem?

Mit dem Google Merchant Center kennen wir uns aus: Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht und wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

Jetzt Kontakt aufnehmen »