Start Blog Mitarbeiter Interview – Praktikantin Jennifer

Interview – Praktikantin Jennifer

Von
Lucie Sanke
07.01.2020

Von der Literatur- und Sprachwissenschaft in Aachen nach Köln ins Content Marketing: Jennifer unterstützt uns seit November 2019 als Praktikantin im redaktionellen Bereich. Wie sie zu uns gefunden hat und was ihr an der Arbeit besonders Spaß macht, erzählt sie in ihrem Mitarbeiterinterview.

Praktikantin JenniferHallo, stell dich bitte kurz vor! 
Hi, ich bin Jennifer, 26 Jahre alt, komme ursprünglich aus dem schönen Mittelhessen und bin für mein Studium nach Aachen gezogen. Da ich schon immer ein Faible für Sprache, Filme und Bücher hatte, habe ich dort Literatur- und Sprachwissenschaft studiert und Ende letzten Jahres mit dem Master abgeschlossen. 

Was machst du bei TrafficDesign und wie lange bist du bereits mit dabei? 
Ich unterstütze seit Ende November das Content Team und schreibe Texte, Blogbeiträge und kümmere mich um Themen rund um Social Media.

Was gehört zu deinen Aufgaben im Content Team?
Zu meinen Aufgaben im Content Team gehört das Planen, Gestalten und Erstellen von Texten unterschiedlichster Art. Von Blogartikeln und Social Media Posts, bis hin zu Keywordanalysen und der Erstellung von SEO-Texten und Redaktionsplänen ist alles dabei. 

Warum hast du dich damals bei TrafficDesign beworben?
Nach meinem Studium wollte ich unbedingt ein Praktikum in einer Online Marketing Agentur machen und bin schnell auf TrafficDesign aufmerksam geworden. Was mir zuerst aufgefallen ist, war die gut gepflegte und attraktive Website. Als ich mich durch den Blog und die Mitarbeiterinterviews gelesen habe, hatte ich das Gefühl, dass eine ganz besondere Arbeitsatmosphäre dort herrscht und ich sehr viel lernen kann – was sich nach Beginn des Praktikums auch bewahrheitet hat!

Was hast du vorher gemacht?
Während meines Studiums habe ich ein Praktikum in einer PR- und Marketing-Agentur absolviert und als studentische Hilfskraft im Marketingbereich gearbeitet. Dabei bin ich schon teilweise mit Themen rund ums Online Marketing in Berührung gekommen und habe festgestellt, dass ich noch mehr darüber lernen möchte. 

Deine Tätigkeit in drei Worten
Creativity is key!

Was ist das Besondere bei TrafficDesign?
Das Besondere an TrafficDesign ist zum einen die Arbeitsatmosphäre. Ich habe mich hier sofort wohlgefühlt und wurde direkt herzlich ins Team aufgenommen. Man hat eine Menge Freiraum, kann eigene Ideen einbringen und hat immer die Chance sich weiterzubilden. Außerdem bekommt man regelmäßig Feedback und kann sich so stetig weiter verbessern. 

Was macht dir an deinem Job bei TrafficDesign am meisten Spaß?
Ich kann hier einige meiner Lieblingsbeschäftigungen miteinander kombinieren, wie z.B. das Schreiben und Gestalten von Texten und kann dabei meistens der Kreativität (fast) freien Lauf lassen. 

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre bei TrafficDesign beschreiben?
Da ich jeden Tag aus Aachen nach Köln pendeln muss, war es mir sehr wichtig, dass mir die Arbeit Spaß macht und ich morgens motiviert aufwache und in den Zug steige, das hat bisher sehr gut geklappt. Ich denke, dass das vor allem etwas mit der Arbeitsatmosphäre zu tun hat. Die ist nämlich total entspannt und alle gehen respektvoll und freundschaftlich miteinander um. Man kann konzentriert arbeiten, hat aber auch immer die Möglichkeit Fragen zu stellen und bekommt Hilfestellungen, wenn mal ein Problem auftaucht. 

Was gefällt dir an der Arbeit bei TrafficDesign?
Am meisten gefällt mir an meinem Job bei TrafficDesign, dass das Aufgabenfeld so abwechslungsreich ist, sowohl vom Schwierigkeitsgrad als auch vom Umfang und den Themengebieten her. Dadurch kommt nie das Gefühl eines langweiligen Alltagstrotts auf. Außerdem kann man sich in vielen Bereichen kreativ ausleben und hat somit immer die Chance eigene Ideen einzubringen. Zudem finde ich es toll, dass ich hier so viele neue Tools kennenlernen und nutzen kann. 

Wem würdest du ein Praktikum in einer Online Marketing Agentur empfehlen?
Ich empfehle jedem ein Praktikum, der oder die Interesse an Themen rund um Online Marketing, Social Media und all deren Facetten hat. Man sollte auf jeden Fall technikaffin, flexibel und lernbereit sein, da man neue Tools kennenlernt und das Aufgabenfeld sich ständig verändert und weiterentwickelt. Hier bekommt man als PraktikantIn einen allumfassenden Einblick in Online Marketing Themen, wird direkt in den Alltag mit eingebunden und bekommt anspruchsvolle und spannende Aufgaben zugeteilt. 

Abends nach der Arbeit erstmal…
Kopfhörer auf, Podcast an und ab nach Aachen!

Facebook, Twitter oder Instagram?
Privat benutze ich eigentlich nur Instagram regelmäßig. Facebook, um mit Freunden aus dem Ausland in Kontakt zu bleiben und Twitter nutze ich für News. Beruflich ist Instagram auf jeden Fall der Spitzenreiter.

Kaffee oder Tee?
Morgens Kaffee, abends Tee.

Welches Tool nutzt du beruflich am liebsten? 
Am liebsten benutze ich Asana. Durch das Tool kann man seinen Arbeitsalltag super strukturieren und hat eine geordnete Übersicht über alle Tasks, die man erledigen muss. Das hätte ich auf jeden Fall während meiner Studienzeit ab und an gut gebrauchen können. Slack finde ich aber auch total hilfreich, gerade, wenn man in Teams zusammenarbeitet.

Danke für das Interview, Jennifer!