Start Blog Mitarbeiter „Ich beherrsche das Durcheinander“ – Webdesigner Bastian Kloss

„Ich beherrsche das Durcheinander“ – Webdesigner Bastian Kloss

Von
Lucie Sanke
10.05.2018

Bastian ist 25 Jahre alt und studiert an der Köln International School of Design Integrated Design.

 

Bild von studentischer Aushilfe BastiHi Basti, wer bist du und was machst du eigentlich bei TrafficDesign?

Ich bin Bastian Kloss und ich habe von Juli bis September 2017 ein Praktikum bei TrafficDesign gemacht. Seitdem bin ich hier als studentische Hilfskraft tätig. Bei TrafficDesign übernehme ich überwiegend gestalterische Aufgaben und werde vermehrt in die Pflege und Umsetzung von Websites eingearbeitet.

Warum hast du dich bei uns beworben?

Ich musste für das Studium an der KISD genügend praktische Erfahrung vorweisen können und habe nach einem Praktikum gesucht, bei dem ich nicht nur Trainingsprogramme und Übungsaufgaben durcharbeiten, sondern an der Bearbeitung realer Kundenprojekte meinen Teil beisteuern konnte. Bei TrafficDesign reizt einen das sehr angenehme Arbeitsklima und der nahe Kundenbezug.

Was hast du vorher gemacht?

Im Sommer 2017 habe ich meine Ausbildung zum gestaltungstechnischen Assistenten abgeschlossen. Davor habe ich mich vergeblich an sehr theoretischen Studiengängen versucht, weswegen ich mich freue jetzt im gestalterischen Bereich zu arbeiten.

Was war der schlimmste Job, den Du jemals hattest?

Schlimme Jobs – wüsste ich jetzt keine, allerdings freue ich mich selten über Kundenakquise, oder Aufgaben in denen ich viel Text verfassen muss...

Welches Tool nutzt du beruflich am liebsten?

Definitiv Photoshop! Google Web Developer ist einfach noch zu fehlerhaft und andere Programme nutze ich kaum.

Kreativer Chaot oder gewissenhafter Erbsenzähler?

Das ist bei mir Tagesform abhängig. Oft bin ich chaotisch und beherrsche das Durcheinander, allerdings versuche ich in Photoshop immer eine geordnete Ebenenstruktur beizubehalten. Und auch an neue Problemstellungen will ich immer erst genau verstehen, bevor ich nach Lösungen suche.

Facebook, Twitter oder Instagram?

In diesem Social Media-Wahn bin ich nicht so drin. Bei Facebook nutze ich eigentlich nur noch den Chat. An Twitter schätze ich, dass man nirgendwo schneller an lokale Nachrichten kommt („Wieso fahren heute keine Züge“, „Wo ist in Bonn ein Baukran umgestürzt“, „Welches Haus brennt gerade“). Und bei Instagram werde ich wohl irgendwann mal versuchen einen Durchblick zu finden.

Kaffee oder Tee?

Eigentlich trinke ich sehr gerne Tee. Im Büro schmeckt der Kaffee aber einfach so gut.

Was gefällt dir an der Arbeit bei TrafficDesign?

Ich genieße die familiäre Atmosphäre. Mir gefällt, dass man auch mal zusammen ein Bier trinkt und ich habe das Gefühl, dass hier alle denselben Humor teilen. Jeder Mitarbeiter, ganz gleich, ob Praktikant oder Festangestellter, wird hier gleichermaßen geschätzt. Trotz einer Menge Spaß auf der einen Seite, wird bei uns auch immer konzentriert und effektiv gearbeitet. Man wird gefordert und lernt eine Menge. Außerdem wird auf einen eingegangen und schon als Praktikant wird man als vollwertiges Mitglied behandelt.

Abends nach der Arbeit erstmal…

Wenn ich nichts mehr für die Uni mache, hänge ich wohl nur noch auf dem Sofa und klicke mich durch Youtube oder Netflix.

Wem würdest du ein Praktikum in einer Online Marketing Agentur empfehlen?

Eigentlich jedem, der sich für Thematiken rund um das Internet interessiert. SEO, SEA, Webdesign, Web Development, usw. Das Team gewährt einem Einblicke in sehr viele Bereiche.

Danke für das Interview, Bastian!